Kambaku Safari Camp

Zelt-Safaris mit Komfort

Trotz der Einfachheit bieten Ihnen die Zeltbungalows im Camp einen angenehmen Komfort. In den Hauptzelten finden Sie Öllampen und rustikale Accessoires, gemütliche Einzelbetten und Kleiderschränke zum Schutz Ihrer Kleidung vor dem Staub der Savanne. Natürlich können Sie die Türen Ihres Zeltes fest verschließen. Unser Kinderzelt ist ein einfaches Dachzelt, das zum Schutz vor Wildtieren erhöht errichtet ist. Kinder teilen sich das Bad mit Gästen aus einem der Hauptzelte.

Für Mahlzeiten und Zeit für gesellige Stunden gibt es im Camp ein Gemeinschaftszelt mit einem großen Tisch, Stühlen, Licht und anderen wichtigen Dingen. Hier kommen Sie auch für Besprechungen zusammen, z. B., wenn Ihr Guide Ihnen die Pläne für den Tag erläutert.

Angst brauchen Sie im Kambaku Safari Camp trotz aller Abgeschiedenheit und Wildnis nicht zu haben: Unsere erfahrenen Guides sorgen für Sicherheit. Sie kennen das Reserve und wissen, was bei Wildbesuch, Stromausfall oder anderen unerwarteten Überraschungen zu tun ist!

Im Camp genießen Sie eine all-inclusive Versorgung mit Vollpension. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass die Verköstigung - verglichen mit der Küche der Kambaku Lodge - so weit draußen im Busch eher einfacherer Art ist. Dennoch  kommt der kulinarische Genuss nicht zu kurz. Selbstgebackene Brote und Köstlichkeiten liefert die Lodge täglich frisch. Ein Brunch erwartet Sie nach einer ersten Streiftour durch die erwachende Savanne, vor dem Sie einen „Early Morning Tea“ mit ein paar  kleineren Snacks zu sich nehmen. Kaffee, Tee und Gebäck am Nachmittag stärken Sie für die Zeit bis zum Abendessen.

Beim Braai, dem Kochen und Grillen über dem offenen Feuer, werden Sie merken, warum Namibier ihre traditionelle Wildzubereitung nie gegen die Haute Cuisine eintauschen würden. Antilopensteaks und Warzenschwein schmecken frisch vom Feuer einfach unvergleichlich gut. Ihr Guide freut sich übrigens durchaus über Hilfe: Wer möchte, lernt einen namibischen Potjie zu kochen oder eine Oryxrippe am Feuer in eine Köstlichkeit zu verwandeln. 

Bitte bedenken Sie, dass wir im Busch keine speziellen Menus Vegetarier, Veganer oder für Gäste mit Unverträglichkeiten anbieten können.

Zelte

Bungalows mit Patio

In unseren liebevoll eingerichteten Bungalowzelten erwarten Sie zwei Einzelbetten, ein Bad und eine kleine Terrasse. Solarenergie versorgt Sie mit Licht und Steckdosen, um Batterien von Kameras und Laptops aufzuladen.


Bitte bedenken Sie: im südlichen Afrika kann es kalt werden. Bringen Sie für die kühlen Morgen- und Abendstunden warme Kleidung und Handschuhe mit.

Teaser_Camp3

BAD ENSUITE

KLein aber fein

Klein aber fein – so lassen sich auch die sanitären Anlagen im Safari Camp beschreiben. Direkt im Zelt finden Sie Ihr Badezimmer mit Fenster, Dusche, Toilette und Waschgelegenheit.

Wie überall auf Kambaku mangelt es auch hier nicht an der Liebe zum Detail: Kupferrohrarmaturen und Mamorsteinbecken unterstreichen das rustikale Ambiente, Oryxhörner dienen als Handtuchhalter.

Teaser_Camp-Badezimmer

Gemeinschaftszelt

Gemütliche Geselligkeit

Das Gemeinschaftszelt ist die Zentrale unseres kleinen Buschlagers. Hier genießen Sie Ihre Mahlzeiten, besprechen die Pläne des Tages und finden einen gemütlichen Rückzugsort mit Tisch und Stühlen, wenn die kühle Nacht über Sie hereingebrochen ist.

Abends wird es am Feuer gemütlich. Nach dem Dinner genießen Sie den Ausklang des Tages unter dem Sternenzelt.

Teaser_Camp_Essen