Kambaku Wildlife Reserve

Im Herzen Namibias

Kambaku ist das Zuhause zahlreicher Tiere des südlichen Afrikas. Giraffen, Zebras und Antilopen, Raubtiere wie Leoparden, Geparde und andere Katzen, Warzenschweine und Erdferkel, Pangoline, Stachelschweine, Schakale und viele andere geben sich bei uns ein Stelldichein. Der Artenreichtum und Vitalität des Reserves ist das Ergebnis eines langjährigen Wildlife- und Ökosystemmanagements. Lesen Sie mehr über unsere Ziele und Maßnahmen in Namibias Baumsavanne.

Wildlife & Natur

Kambakus Tiere und Pflanzen

Das artenreiche Kambaku Wildlife Reserve liegt nördlich des Waterberg Nationalparks in Namibia. Hier lebt fast alles, was in Namibia heimisch ist. Impala, Gnu, Kuh-, Kudu, Oryx und andere Antilopen, Zebras, Giraffen, Warzenschweine, Prädatoren wie Leoparde, Geparde, Hyänen, Schlangen, Geier, Adler, Strauße ...

Hier stellen wir Ihnen Kambakus Fauna und Flora vor. Herzlich laden wir Sie ein, unser Wildlife Reserve auf traumhaften Safari-Reisen besser kennenzulernen.

 

WILDLIFE & NATUR 

Wildmanagement

Einsatz für den Artenschutz

Der Erhalt einer gesunden Tier- und Pflanzenwelt im Wildlife Reserve genießt auf Kambaku oberste Priorität. Aus diesem Grund stecken wir viel Zeit und Energie in ein nachhaltiges Wildmanagement, das umfangreiche Monitoring- und Hegeaufgaben beinhaltet. 

 

Wildhege und Artenschutz, nachhaltige Bewirtschaftung und vorausschauendes Management. Als Gast können Sie auf einer Ranger's Patrol Einblicke in einen Teil unserer Arbeit gewinnen.

 

WILDMANAGEMENT

ÖKOSYSTEM MANAGEMENT

IM EINKLANG MIT DER NATUR

Als Partner des Ecosystem Management Understanding (EMU) Program arbeitet Kambaku bewusst umweltverträglich. Der Betrieb unserer Unterkünfte, umsichtige touristische Angebote, die Versorgung unserer Gäste und Mitarbeiter mit Rücksicht auf das sensible Ökosystem erfordern einen hohen Einsatz. 

Erfahren Sie mehr zu unseren Bemühungen, Kambaku nachhaltig zu bewirtschaften und unser Ziel, das Reservat ökologisch tragfähig in die Zukunft zu führen.


ÖKOSYSTEM MANAGEMENT