Wildlife Management

Einsatz für den Artenschutz

Seit vielen Jahren verfolgt Kambaku ein nachhaltiges Wildmanagement, um das Reservat in einem gesunden Gleichgewicht zu halten. Tierzählungen, Artenlisten, das Monitoring von Brut- und Rastplätzen, die Bereitstellung von Mineralien und die Anlage und Pflege von Wasserlöchern sind neben der Unterhaltung der Wildzäune und dem Aufspüren und Beseitigen von Fallen die Hauptaufgaben unserer Game Warden. 

Auch die Regulierung der Wilddichte ist wichtig, um den Bestand gesund zu erhalten, seiner Überalterung vorzubeugen und die Vegetation als Nahrungsgrundlage sowie Klima- und Bodenschutzfaktor im Ökosystem zu schützen. Da im Reserve Prädatoren wie Leoparde, Geparde und Wüstenluchse aktiv sind, werden jagdliche Maßnahmen nur in dem Maße ergriffen, wie unsere Naturschutzziele oder die Erfüllung unserer ethischen Verpflichtung gegenüber dem Wild sie erfordern.

Nicht nur in der Hege ist Kambaku aktiv. Wir bemühen uns in vielfältiger Weise darum, unser Land trotz und mit der achtsamen Öffnung des Game Reserves für Gäste gesund in die Zukunft zu führen. Wenn Sie mehr über unsere Anstrengungen im Umweltschutz und unser wissenschaftlich begleitetes Engagement erfahren möchten, klicken Sie bitte auf Ökosystem Management.